Mein Weg zum Release

Puziks Logbuch

#Update14

Puziks Podcast – Episode 4
 aus dem Haus der Musik

Heute gibt es einen ungewöhnlichen und besonderen Einblick in die Welt der Musik.

Ich war im Haus der Musik in Liestal in der Schweiz. Inhaber Prof. Edmund Schönenberger hat mich in seine Welt der Musik blicken lassen. Ich erlebte eine faszinierende Reise in sein Haus der Musik mit den vielen Instrumenten, was ich diesmal auch mit der Kamera festgehalten habe. Denn hier hörst Du nicht nur ungewöhnliche Klänge, es gibt auch viel zu sehen.

Du kannst Dir diese Reise als Podcast und reine Audioversion anhören.
Oder weiter unten als Video in diesem Logbuch bzw. auf meinem YouTube-Kanal.

Puziks Podcast Episode 4 als Audiodatei anhören

So wie mich einst in meinem Studium der Kulturpädagogik der Musikwissenschaftler, Pädagoge und Musiker Heinrich Jacoby begeisterte, bin ich nun begeistert von Edmund Schönenbergers Sicht auf das, was Musik für den Menschen bedeuten kann. „Ich finde für jeden Menschen das passende Instrument”, sagt er.

Auf dem Foto Sibilla und Edmund Schönenberger im Haus der Musik.

Musik jenseits von begabt und unbegabt ist also doch für jeden Menschen eine Option?Finde Deinen Weg zur Musik und wenn es ein Monochord ist, dass Dich mit seinen wunderbaren Klängen tief berühren kann.

Hör mal rein in meinen Podcast und vielleicht schaust Du Dir ja die ganze Folge an, denn es gibt viele kleine überraschende Momente.

Ich wünsche Dir gute Unterhaltung mit Puziks Podcast im Haus der Musik. 

Claudia

Puziks Podcast als Video anschauen

3 Kommentare

  1. Lieber Klaus und lieber Uli,
    schön, dass Euch dieser Podcast gefällt. Ich bin auch noch ganz angetan.
    Einen guten Rutsch wünscht
    Claudia

  2. Sehr unterhaltsamer Podcast. Vor allem der aus dem Haus der Musik in der Schweiz war für mich sehr interessant.

  3. Hallo Claudia,
    ein toller und spannender Einblick in die Welt der Instrumente, danke dafür!
    Viele Grüße
    Uli

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte bestätige noch, dass ich Deinen Kommentar veröffentlichen darf.